Persönliches und ein Spendenaufruf

Ich schreibe an meinem Jahresrückblick, und komme immer wieder zu diesem Punkt, der nirgendwo hineinpasst, mir aber sehr wichtig ist. Also bekommt er hier einen Ehrenplatz als eigenen Post. Der Jahresrückblick kommt dann morgen. Also. Liebe für alle! Im Jahr 2020 habe ich eine Grenze überschritten,...

kleine frohe Weihnachten

Weihnachten ist so eine dichte Zeit. Davor ist man im Stress, danach betrunken. Dazwischen, hoffentlich, friedlich. ...

#wienerwinkel nach dem 2. November

Wien besteht für mich aus den Menschen, die es mit ihrer Liebe und Lebendigkeit bereichern. Das wird immer so bleiben. Ich glaube, dass die überwiegende Mehrheit von ihnen in Frieden leben will. In Verbundenheit zueinander....

Absage der Konzerte im Wiener Konzerthaus

Eine Absage, und gleichzeitig.

Eine enttäuschende Absage und der Versuch, differenziert zu bleiben. Außerdem: was ich im Spätherbst noch vorhabe und wo ich einkaufe....

Älterwerden

Als ich 5 war, war ich tapfer, weil ich dachte, ich sei falsch, nicht die Welt um mich. Ich hatte eine Stoffrobbe, die für mich viele Abenteuer mit abbrechenden Eisschollen erduldete. Mit 6 wusste ich nicht, wie ich es je schaffen würde, nicht mehr ins Bett...

Da, wo ich sein will.

Es ist grad gut, das Leben. Ich bin da, wo ich sein will. Mit lieben Menschen an einem schönen Ort. Neugier, Austausch, Verbundenheit. Gestern hab ich ein Konzert gespielt, in einer Umgebung, die ich noch nicht kannte, und so, wie ich es mir wünsche: immer...

…meine verschiedenen Rollen und ihre Vereinbarkeit

Ich kann nicht nur "nicht mehr sein als ich bin". Ich kann auch nicht in einem Moment alles, was ich bin, gleichzeitig umsetzen. Niemand kann das. Und das ist auch gut so, weil manche Dinge unsere volle Aufmerksamkeit verdienen. Liebes Publikum, ich hab euch ja...