Mutterschaft und Kunst

Diese keynote wird einige Ähnlichkeit mit meinen Liedern haben: sie ist sehr persönlich, wissend, dass das Persönliche politisch und das Politische persönlich ist. ...

“unter Menschen” in der Sargfabrik

Danke liebste Hörer*innen und Fühler*innen, für diesen unglaublichen Abend letzten Freitag.  Das Release-Konzert zu "unter Menschen" letzten Freitag in der Sargfabrik war so unglaublich nah und familiär, so leicht und vertraut, als wäre es ein intimes Gespräch unter Freund*innen. Bei einem Band-Konzert war ich wohl noch nie...

Unter Menschen CDs

“unter Menschen” kommt am Freitag und ein paar Worte über die letzten Wochen

Es gibt so viel zu erzählen, der Oktober war dicht, deswegen gibt's im heutigen Blog-Eintrag Überschriften.zuallererst: UNTER MENSCHEN EPDie EP "Unter Menschen" wird am Freitag veröffentlicht, und sie ist für mich ein Abschluss und ein Anfang gleichzeitig:Einerseits ist es der Abschluss eines sehr langen Zeitraums des Planens:...

wie hörst du Cover - Hanna Fasching und Anna Liska

wie hörst du

ihr Lieben! Der Herbst ist in seiner ganzen Fülle über mich hereingebrochen, und ich habe auch schon ein paar schlaflose Nächte verbracht, weil alles grad sehr viel ist und das Gedanken-Ordnen mehr Zeit braucht als sonst. Zuerst will ich euch von "wie hörst du" erzählen, das...

Sommerferien II

Meine Sommerferien bisher: 1. mir in schlaflosen Nächten über die Kinder Sorgen machen, weil sie zum ersten Mal im Camp sind, 2. die Kinder mit größter Freude und Erleichterung, dass sie noch ganz und so fröhlich sind, wiedersehen, 3. kurz darauf von den Kindern ultimativ...

noch nicht schlafen Cover

NOCH NICHT SCHLAFEN IST DA!

Noch Nicht Schlafen ist da! Wir haben so lange daran gearbeitet. Ich sage wir, weil viele Menschen daran beteiligt waren. Und auch, wenn ich in den letzten Wochen und Monaten sehr viele Entscheidungen alleine getroffen und sehr viele Dinge alleine geplant habe, bin ich allen Mitwirkenden...

NOCH NICHT SCHLAFEN lyrics

die Sonne ist längst untergegangen die Dunkelheit fällt über uns her ich hab die Frage die sich stellt nicht verstanden nein Kopf ist so voll und gleichzeitig ganz leer...

© Ulrike Köppinger

trotz allem oder wegen allem

trotz allem oder wegen allem schön, dieses Leben leben zu dürfen danke fürs Bild Ulrike Koeppinger (malt auch Fotos) ...

Violetta ©Hanna Fasching

die Schwierigkeit, an der Welt nicht zu verzweifeln

Ich versuche (immer), nicht zu verzweifeln, und mich auf alles Gute zu konzentrieren, was ich in die Welt bringen kann. Tief durchzuatmen und an Liebe, Frieden, und die Millionen von Menschen da draußen zu denken, die sich täglich um mehr Gerechtigkeit, Bildung, Verständnis bemühen. Es...

Flatterndes Herz ist da!

Ihr Lieben! Meine Single "Flatterndes Herz" ist da! Ich bin sehr gespannt, wie es euch gefallen wird - hier könnt ihr es auf der Plattform eurer Wahl hören! Außerdem hat Lulu Schmidt / bipopularity media ein wunderschönes Video dazu gemacht. Das Lied hab ich für...

© Hanna Fasching

Crowdfunding 2022

Ihr Lieben, heute ist es soweit: mein zweites Crowdfunding startet! Ich bin aufgeregt und gebe hiermit den Startschuss. Danke, dass ihr meinen Weg begleitet! ...

diese Gleichzeitigkeiten

Hallein, danke für den gestrigen Abend! Ein sehr großes Danke auch an dich, Dominik Nostitz. Und für alle, die nicht da waren: ich war die letzte im Programm und auf der Bühne, hab das Mikro weggestellt, den Tontechniker gebeten, die PA abzustellen, alle Leute gebeten,...

Violetta Parisini by © Hanna Fasching Live im KH I

schauen und sehen

Mir ist es nicht immer angenehm, angeschaut zu werden. Aber ich will gesehen werden. Nicht als Figur oder Vorbild. Als Mensch mit Gefühlen und Gedanken und Fehlern, die man vergeben kann.  Ich will jedem Menschen Raum geben, groß und wundervoll zu sein, so wie ich mir selbst auch...

imagine peace

Krieg ist für mich unvorstellbar. Das ist pures Glück. Denn ich hab noch nie einen erlebt. Dafür bin ich unendlich dankbar. Gerade rückt der Gedanke, dass Frieden nicht selbstverständlich und unendlich kostbar ist, wieder näher. Schmerzhaft. Meine Gedanken sind bei allen Opfern sinnloser Kriegshandlungen. So...

Sylvester

neuer Tag, neues Glück

Jahreswechsel ist für mich immer viel zu bedeutungsschwanger, denn jeder Tag ist ein neuer Tag und ein potentieller neuer Anfang. Der 1. Jänner ist symbolträchtiger als andere Tage, aber Visionen entwickeln und sich Gutes vornehmen kann man jeden Tag, wie ich finde. Aber ein Anlass...

live mit Schmusechor bei den Wellenklängen

Live-Video w/Band und Schmusechor

Im Sommer habe ich ja ausgiebig von diesem schönen Abend geschwärmt, er hat mich so froh und zuversichtlich gemacht. Hier also der von Thomas Radlwimmer festgehaltene Glücksmoment am Eröffnungsabend des wunderschönen Wellenklänge-Festival in Lunz, mit dem Schmusechor,Emily Stewart, Peter Rom, Sixtus Preiss und Hanibal Scheutz, außerdem lauter...

doch nicht ganz jenseits Richtig und Falsch: genauer

Mein jenseits-von-richtig-und-falsch-Post liegt mir im Magen, ich will mich erklären. Wie immer kommt es auf den Kontext an, der meines ursprünglichen Textes war ein sehr intimer: ich bin mit in Stein gemeißeltem „Richtig“ und „Falsch“ aufgewachsen, und musste mich davon emanzipieren, um ich sein zu können....

Wissen, was ich will

oder: der Mut, zu wollen, was ich will. Zu wissen, was ich will, auch wenn es dem Willen von anderen Menschen, die ich liebe, widerspricht, das fällt mir nicht leicht, und es beschäftigt mich regelmäßig. Natürlich bin ich auch selbst lieber mit Menschen, die wissen, was...

Grundsätzliches

Mir fällt auf, es gibt ein paar grundsätzliche Dinge, die ich immer wieder betonen will, aber das muss ja nicht in jedem Text sein, also hier, so als Überblick. Ich habe gelernt, ICH zu schreiben, weil man meistens ICH meint, wenn man MAN sagt, sich aber...

Violetta Parisini & Schmusechor live im Konzerthaus Wien by © Hanna Fasching V

Wie toll war das, Konzerthaus!

Ok meine Lieben. Es war ein fulminanter Abend, ich bin berührt, begeistert, übermüdet, dankbar dankbar dankbar. Danke an alle, die dazu beigetragen haben....

Konzert-Vorfreude, immer wieder, und ein Blick hinter die Kulissen

Die letzten Tage waren mit Proben und Vorbereitungen gut gefüllt. Dazwischen, also immer wenn meine Kinder mit mir waren, hab ich mir Mühe gegeben, alles zu vergessen und mich ganz auf sie und ihre Welt einzulassen. Meine momentan größte Herausforderung ist nämlich jene: ganz da...

Sommerferien.

Ich hab keine Antworten. Ich bin erschöpft. Aber ich bin auch froh, das diese kleinen Menschen mich herausfordern, immer weiter zu lernen und meine Mitte immer wieder neu zu finden, neu zu hinterfragen, was wichtig ist, und was nicht. Zeit und Liebe....

Wellenklänge-Eröffnung:

Ich muss ein bisschen schwelgen. Denn die Eröffnung der wellenklaenge, lunz am see mit dem wunderbaren Schmusechor und meiner großartigen Band war so unglaublich schön, ein berührendes Erlebnis auf mehreren Ebenen, die Früchte der letzten Wochen. Vielleicht auch die Früchte der letzten Monate und...

Streben und Sterben

Ich beschloss also, eine Pause zu machen. Es fühlte sich gefährlich, aber alternativlos an. Ich glaube, dass manchmal ein Teil von uns sterben muss, damit wir wieder streben können und wollen....

Mutterschafts-Geburtstags-Gedanken

Ich selbst bin immer sehr dankbar für Frauen, die differenziert über ihre Mutterschaft erzählen. Ich will für andere eine dieser Frauen sein. Die sagen, wie es für sie ist, und sehen, dass diesem „für sie“ gesellschaftliche Bedingungen und Strukturen zu Grunde liegen, denen sie ausgesetzt...

Zwischenansage #2

Heute Zwischenansage #2 mit einer Frage von Antje, nämlich: "Ich wüsste gern, wie die Musik zum Text findet oder der Text zur Musik. Ist eins IMMER zuerst da, oder ändert sich das von Mal zu Mal“Die Frage ist nicht ganz leicht zu beantworten, weil sie...

Zwischenansage #1

Die größten Erfolge und das schmerzhafteste Scheitern werden unbedeutend, wenn man sich den Nachthimmel anschaut. Das mag ich. Das tut mir gut. Das rückt mich zurecht. ...

Kopf vs. Gefühl

In den letzten Wochen hab ich weniger geschrieben als sonst. Was mich beschäftigt hat, war noch wort-los. Ich musste mich zurückziehen und ordnen. Denn ich habe realisiert, dass mein kluger Kopf mich gerade nicht weiterbringt. Ich finde das schwer zu akzeptieren....

ein paar Worte zum Frauentag

Heute ist Weltfrauentag. Den braucht es ja leider noch. Das ist nicht schwer zu erklären, denn solange es Sexismus gibt, braucht es Feminismus. ...

Ein Jahr “Alles Bleibt”

Vor Einem Jahr habe ich Alles Bleibt veröffentlicht. Das erste Album nach 8 Jahren Veröffentlichungs-Stille. Der Rest meines Lebens war während dieser 8 Jahre nicht still gewesen: was ich in dieser Zeit erlebt habe, könnt ihr in meinem Blog-Eintrag über das Spannungsverhältnis von Kunst-Machen und...

Geschenke zum Jahrestag: die Leadsheets zu Alles Bleibt

Ich hab euch ja eine kleine Überraschung versprochen, ta-da! hier ist sie. Hier stelle ich euch die Leadsheets der Lieder aus "Alles Bleibt" zum Download bereit und erkläre in den nächsten Wochen in Live-Videos auf Instagram, wie ihr die Lieder am einfachsten am Klavier spielt...

die Liebe, nicht zu erklären, aber zu feiern

Gestern war ja Valentinstag, den ich nicht feiere, weil ich das Gefühl habe, dass der Begriff der Liebe, der da gefeiert wird, oft in ein unnötiges und sogar schädliches Klischee verwandelt wird. Eine Einengung. Als müsste die Liebe gewisse Bedingungen erfüllen, um echt zu sein....

Alles zu seiner Zeit, das PS zum Sorority-Text

Ihr Lieben, ich hab noch ein PS zu meinem Sorority-Text, nämlich: auf die Frage, was ich Künstler*innen mit kleinem Kind rate, gibt es eine ganz klare Antwort: LIEB SEIN ZU SICH SELBST! Nicht zu viel erwarten. Wissen, dass man sehr sehr viel schafft, das aber...

Du bist frei, endlich frei, du bist frei

Jahrelang hatte ich schlechtes Gewissen. War ich am Ende nicht genug da gewesen? Hätte ich trotz aller Differenzen jeden Tag anrufen sollen? War ich unserer Beziehung gerecht geworden? War ich so gut, wie ich gerne wäre? Das war der Stoff meiner schlaflosen Nächte. Und irgendwann...

Persönliches und ein Spendenaufruf

Ich schreibe an meinem Jahresrückblick, und komme immer wieder zu diesem Punkt, der nirgendwo hineinpasst, mir aber sehr wichtig ist. Also bekommt er hier einen Ehrenplatz als eigenen Post. Der Jahresrückblick kommt dann morgen. Also. Liebe für alle! Im Jahr 2020 habe ich eine Grenze überschritten,...

kleine frohe Weihnachten

Weihnachten ist so eine dichte Zeit. Davor ist man im Stress, danach betrunken. Dazwischen, hoffentlich, friedlich. ...

#wienerwinkel nach dem 2. November

Wien besteht für mich aus den Menschen, die es mit ihrer Liebe und Lebendigkeit bereichern. Das wird immer so bleiben. Ich glaube, dass die überwiegende Mehrheit von ihnen in Frieden leben will. In Verbundenheit zueinander....

Anne Tyler: A Spool Of Blue Thread

Großartig schönes, helles, charakterstarkes Buch, über eine Familie, ihr Haus, drei Generationen, das Psychogramm einzelner Mitglieder, so fein Zwischenmenschliches ausgelotet, unaufgeregt. Anne Tyler wird grad zu meiner Lieblingsautorin. ...

Durchatmen, üben.

Es ist so leicht, sich vom eigenen Weg ablenken zu lassen. Ich höre Nachrichten und verzweifle. Gleichzeitig weiß ich, dass es nichts bringt, sich mit Dingen zu beschäftigen, die außerhalb der eigenen Reichweite liegen. Also schau ich, was innerhalb meiner Reichweite liegt: ...

Absage der Konzerte im Wiener Konzerthaus

Eine Absage, und gleichzeitig.

Eine enttäuschende Absage und der Versuch, differenziert zu bleiben. Außerdem: was ich im Spätherbst noch vorhabe und wo ich einkaufe....

Älterwerden

Als ich 5 war, war ich tapfer, weil ich dachte, ich sei falsch, nicht die Welt um mich. Ich hatte eine Stoffrobbe, die für mich viele Abenteuer mit abbrechenden Eisschollen erduldete. Mit 6 wusste ich nicht, wie ich es je schaffen würde, nicht mehr ins Bett...

Jennifer Egan: a visit from the goon squad

Bücher, gelesen, in Notizen #4 (!!!) hab ich mir neben den Titel geschrieben. Mehr nicht. Ok. Wahrscheinlich hatte ich gerade keine Zeit zum Schreiben. Es ist auch ein paar Jahre her, aber ich weiß noch, wie begeistert ich von diesem Buch war. Es besteht aus mehreren...

Nino Haratischwili: Das Achte Leben / Für Brilka

Bücher, gelesen, in Notizen #3 Nino Haratischwili – Das Achte Leben / Für Brilkavon Andi geborgt. Danke. Wunderbares Buch. Ich wollte gar nicht aufhören zu lesen, Schlafentzug. Obwohl es so unfassbar dunkel ist, ist es auch genauso schön. Habe verstanden, dass Krieg Hoffnung töten kann, ganz...

Rike Drust: Muttergefühle. Gesamtausgabe.

Bücher, gelesen, in Notizen #2 Rike Drust: Muttergefühle. Gesamtausgabe.Habe herzhaft gelacht; in der U-Bahn! (so wahr, dass es weh tut; ab jetzt allen jungen Eltern schenken) ...

Julie Orringer: How to Breathe Under Water / Unter Wasser Atmen

Bücher, gelesen, in Notizen #1 Ich beginne mit einem Lieblingsbuch. How to Breathe Under Water / Unter Wasser Atmen heißt es und ist eine Sammlung von Kurzgeschichten von Julie Orringer. Ich hab’s in der Bibliothek gefunden, als ich nach der Geburt meines ersten Kindes eine große...

Bücher, gelesen, in Notizen.

Im Laufe der letzten Jahre hab ich begonnen, gelesene Bücher zu notieren, mit einer sehr subjektiven Beschreibung, damit ich mich auch Jahre später daran erinnern kann. ...

Da, wo ich sein will.

Es ist grad gut, das Leben. Ich bin da, wo ich sein will. Mit lieben Menschen an einem schönen Ort. Neugier, Austausch, Verbundenheit. Gestern hab ich ein Konzert gespielt, in einer Umgebung, die ich noch nicht kannte, und so, wie ich es mir wünsche: immer...

…meine verschiedenen Rollen und ihre Vereinbarkeit

Ich kann nicht nur "nicht mehr sein als ich bin". Ich kann auch nicht in einem Moment alles, was ich bin, gleichzeitig umsetzen. Niemand kann das. Und das ist auch gut so, weil manche Dinge unsere volle Aufmerksamkeit verdienen. Liebes Publikum, ich hab euch ja...

das Glück eines gelungenen Konzertes…

@Thomas Lieser DANKE Das war so schön am Mittwoch abend. Wir waren von Oliver Hangl und dem Wir Sind Wien Festival in eine Baulücke eingeladen. Es war eines jener Konzerte, die Corona-bedingt verschoben wurden, und trotz aller Auflagen unglaublich gut organisiert waren. Danke an die...

“Frei” live & solo im Rabenhof

„Frei“ erinnert mich immer wieder daran, dass ich mir meiner Wünsche und meines Willens bewusst werden muss. Dass ich mich nicht dem Wertesystem oder Statusdenken oder der Ästhetik von jemand anderem unterwerfen muss. Dass ich frei wählen und entscheiden darf, wer und wie ich sein...

“Die Dunkelheit hat keine Farben” im Rabenhof

Vor einigen Wochen war ich im Rabenhof zu Gast, W24 hat mitgefilmt. Die Reihe "Abgesagt - Angesagt" hat Künstler*innen während des Corona-Lockdowns eine Bühne gegeben, Manuel Rubey hat's moderiert. Schön war das. Seht und hört selbst! https://youtu.be/a9jqIAd0pg0...

PS

In den letzten Monaten habe ich oft darüber geredet, dass es wichtig ist, alle Emotionen fühlen zu dürfen und darüber zu reden. Und als ich heute früh einen Wutanfall hatte, dachte ich daran, dass auch ich meinem Anspruch gerecht werden will. Deswegen der Wut-Eintrag. Und...

Wut

Ich bin wütend. Darauf, dass mir meine Bank Geld für eine Leistung abzieht, die sie nicht erbracht hat. Auf realitätsverachtende Systeme. Auf selbstgerechte Machthaber. Auf besserwisserische S-Bahn-Gäste. Auf das Schulsystem. Ich bin wütend auf absichtlich-Misserversteher. Ich bin wütend auf Verschwörungstheorethiker. Ich bin auch wütend auf...

DANKE

Es war so ein schöner Abend, wenn auch, nun ja, sehr abstrakt. Ich bin unglaublich beglückt von all den Nachrichten, die im Laufe der Stunden bei mir eingetrudelt sind. Ich danke euch. Bis zum nächsten Mal, ich freu mich jetzt schon drauf. Violetta ...

am Sonntag! ein Konzert für euch! online!

Wenn ich dieser eigenartigen Zeit und den damit einhergehenden Konzertabsagen etwas abgewinnen kann, dann ist es, dass meine momentanen Konzerte überall sein können: danke, Internet.  Deswegen lade ich euch hiermit zu meinem nächsten Konzert im Rahmen von Roomservice, einer Initiative der 4gamechangers, ein, das aus allen Teilen dieser...

“für einen neuen Anfang….”

©Helena Wimmer Der letzte Satz von "Scherben" lautet: "für einen neuen Anfang ist es nie zu spät." Ja, neue Anfänge sind gerade allgegenwärtig. So durchgerüttelt, wie die Welt gerade ist, geht es gar nicht anders. Unsere tiefsten Ängste sind an die Oberfläche gespült worden, und während...

Tage, Wochen, Monate

©Helena Wimmer www.helenawimmer.com Ich hab gerade gesehen, dass ich in meinem letzten Eintrag geschrieben hab: "mehr schreib ich später". Nun ist es ziemlich viel später geworden.. "Dieser Tage hab ich kurze Nächte, meine Gedanken gehen im Kreis, ich prüfe neu, was ich schon weiß."So beginnt "Ein Schritt...

es ist da

es war so schön gestern. mehr schreib ich später, jetzt nur: DANKEund: HIER ist es, das Album ...

Mein Besuch bei Jeanne und ihrem Heldinnen-Podcast

die wunderbare Jeanne Drach und ich Vor ein paar Jahren war Jeanne Drach auf der Suche nach Frauen, die sie inspirieren, Mut geben und auf neue Ideen bringen. Daraus entstand die Idee zu einem podcast: Jeannes Heldinnen. Ich bin eine treue Hörerin, und die Freude über...

Frei

Ihr Lieben! Ich habe ein Lied geschrieben, es heißt "frei". Ihr könnt es auf allen möglichen Plattformen hören, zum Beispiel auf spotify, oder auch sehen, denn die wunderbare Carola Schmidt hat ein Video dazu gestaltet. Ich hab dieses Lied für eine Verwandte geschrieben, die mir sehr nahe...

Mehr Sein

In den letzten Jahren hatte ich oft keine Energie übrig, um mich um meine sogenannten Karriere zu kümmern. Mein Kopf und mein Herz waren voll mit den Herausforderungen eines neuen Lebensabschnitts. Und wenn dann jemand gefragt hat, wann das nächste Album kommt, sprudelten aus mir...

Die Dunkelheit hat keine Farben

Wir beginnen mit der Dunkelheit, von der aus man dann gut das Licht sieht. Man könnte auch sagen: man muss den Boden berühren, um springen zu können....

Ein Schritt nach dem Anderen I

Ihr Lieben, seit Ende des Crowdfundings habt ihr wenig von mir gehört, aber es ist natürlich einiges passiert! Wenn ihr schon immer wissen wolltet, was es zwischen Album-Aufnahme und -Veröffentlichung alles zu tun gibt, dann bekommt ihr hier eine Ahnung. Am Wichtigsten ist: Wir haben das Album...

DANKE!

Ich bin froh, erleichtert, vorfreudig. Lange hab ich überlegt, ob ich mich über ein Crowdfunding drüber trauen soll, nach so vielen Jahren der Stille. Und jetzt bin ich wahnsinnig froh, dass es gelungen ist. Eure Vorfreude und eure Unterstützung gibt mir viel...

Ein Live-Video als Vorbote

Viele von euch haben noch gar kein Bild davon, wie meine neuen Lieder klingen werden, die Sprache, die Musik. Deswegen haben wir als direktes kleines Dankeschön und gleichzeitig als Vorbote des Albums ein Live-Video für euch gemacht. ...

Crowdfunding, jetzt!

Eine kluge Frau, deren Podcast ich gehört habe, hat gesagt: find your tribe.* Ich hab das so verstanden: ...

wieder da!

Ihr habt lange nicht von mir gehört! Warum nicht, und warum jetzt schon, erzähle ich euch weiter unten....